Logo Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V

Info-Hotline: (030) 655 75 50    


AAA

Hauptmann von Köpenick

Am 13. Februar feierte der Hauptmann von Köpenick seinen 169. Geburtstag. Er wurde 1849 als Wilhelm Voigt in Tilsit Ostpreußen geboren.


Nichts hat Köpenick so bekannt gemacht, wie die Köpenickiade – der legendäre Schelmenstreich des vorbestraften Schusters Wilhelm Voigt, der sich 2018 zum 112. Mal jährt!

In Preußischer Manier und nach dem Wahlspruch der damaligen Zeit: „Die Uniform verschafft Respekt, egal wer auch da drinnen steckt“
nahm Voigt am 16. Oktober 1906 in einer beim Trödler erworbenen gebrauchten Hauptmanns-Uniform
des 1. Garderegiments zu Fuß  10 Berliner Gardefüsiliere unter Befehl,
besetzte das Rathaus Köpenick, verhaftete den Bürgermeister, „konfiszierte“ die Stadtkasse und verschwand damit.

Als „Hauptmann von Köpenick“ machte er damit den deutschen Untertanengeist und Militärgehorsam lächerlich (Selbst der Kaiser soll gelacht haben!).
Literatur, Theater, Lieder und mehrere Verfilmungen machten ihn populär und „unsterblich“.


hauptmann_koepenick_mainsliderHauptmann-Ausstellung im Rathaus Köpenick

Am Originalschauplatz der Köpenickiade hat zum 110. Jubiläum der Rathausbesetzung und Bürgermeisterverhaftung durch den mittellosen Schuster Wilhelm Voigt im Oktober 1906 die neue Ausstellung „Der Hauptmann von Köpenick – vom Sträfling zur Legende“  eröffnet.  Öffnungszeiten: täglich 8 – 18 Uhr, in Alt-Köpenick 21, 12555 Berlin.


 


 

Icon Information
Icon Wetter
Icon Facebook