Logo Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V

Info-Hotline: (030) 655 75 50    


AAA

Wanderweg – Rund um den Müggelsee

Highlights

10. Altstadt Köpenick – Mit Schlosspark und grünen Uferpromenaden

12. Kuhgraben/Wiesengraben – ehemalige Verbindung zwischen Langem See und Müggelsee, heute Biotop seltener Pflanzen

13. Müggel- und Kanonenberge – Höchste natürliche Erhebung Berlins (115 m) mit ausgedehnten Wanderwegen und Fernsicht vom Müggelturm

14. Naturlehrpfad Teufelssee mit Lehrkabinett – Einzeitlicher See mit einem abenteuerlichen Rundweg

17. Neu Venedig – idyllische Lagunenlandschaft mit Wassergrundstücken auf 38 km Kanallänge

Fahrradverleih und -Service

6. Bugs Fahrradverleih

8. Adlershofer Fahrradwelt

9. NANO-Bike Fahrradladen

11. Zweiradhof Dölle

15. Benno´s Fahrradverleih

Details

Streckenlänge: 28,00 km
Ausgangspunkt: S-Bhf Friedrichshagen
Ziel: S-Bhf Friedrichshagen
Gesamtfahrzeit: 2 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Streckenbeschreibung

  • Den Bahnhof nach Süden verlassen und nach rechts die Straße Am Wiesenrain bis zum Hirschsprung befahren. Dem Hirschsprung bis zu seinem Ende folgen, in die Wiesenpromenade nach rechts einbiegen, an deren Ende in den Grünfließer Gang nach links einfahren, die Brücke über die Erpe überqueren, am Ende des Gangs nach rechts in den Jastrower Weg und an dessen Ende nach rechts in den Fürstenwalder Damm abbiegen.
  • Am Ende des Fürstenwalder Damms nach links in die Salvador-Allende-Straße abfahren und über die Salvador-Allende-Brücke die Müggelspree überqueren.
  • Kurz hinter der Brücke (am Café Evelin”) über die Straße hinweg zur Müggelspree hin einbiegen und der Müggelspree bis zur Mündung am Müggelsee folgen. Hier befindet sich auch der Ausgang des Spreetunnels, der zum Ortsteil Friedrichshagen führt.
  • Nicht den Spreetunnel benutzen, sondern halbrechts das West- und Südufer des Müggelsees entlang fahren, vorbei an den Seeterrassen “Rübezahl”, dem Hotel Müggelsee bis zur Gaststätte Müggelhort.
    (Wenn Sie hier den Spreetunnel durchqueren, können Sie die im folgenden beschriebene Route in umgekehrter Richtung befahren.)
  • Auf der Straße zum Müggelhort zurückfahren bis auf die Anhöhe, von der der Kleine Müggelsee zu sehen ist. Von dort den Waldweg entlang dem Kleinen Müggelsee folgen bis zur Gaststätte Neu Helgoland.
  • Von hier den Internationalen Radwanderweg R1 (größtenteils die Schönhorster Straße) nutzen bis zur s. g. “Russenbrücke”. Über den Alten Spreearm hinweg links in die Triglawstraße einbiegen, über die Triglawbrücke bis zum Haselwinkel, hier nach links abbiegen und über die Biberpelzstraße und den Rialtoring in Neu Venedig bis zum Plutoweg fahren. Neu Venedig ist eine idyllische Freizeitsiedlung mitWassergrundstücken an zahlreichen Kanälen.
  • Den Plutoweg nutzen und bis zum Mühlenweg fahren. Von hier aus lohnt sich ein kleiner Abstecher nach links in den Mühlenweg und die Dorfstraße zum Dorfkern Rahnsdorf.
  • Über den Mühlenweg aufwärts werden die Fürstenwalder Allee und danach, nach links der Fürstenwalder Damm nach Friedrichshagen erreicht. Auf der linken Seite nach Westen, vorbei am Strandbad Müggelsee bis zum Müggelseedamm fahren.
  • Links in den Müggelseedamm einbiegen. Bald ist das eindrucksvolle technische Museum im Wasserwerk (Wasserwerk Friedrichshagen) erreicht, das ebenfalls direkt am Müggelsee liegt.
  • Vom Museum ist es, dem Müggelseedamm weiter folgend, nicht mehr weit zum attraktiven Boullevard Bölschestraße. An der Einmündung der Bölschestraße in den Müggelseedamm befindet sich die Brauerei Berliner Bürgerbräu und das Bräustübl. Von hier sind es nur wenige hundert Meter zum Markt Friedrichshagen mit dem Denkmal Friedrich II. und der Christophorus Kirche. Die Bölschestraße nach Norden bis zum der S-Bhf. Friedrichshagen, dem Endpunkt der Reise folgen.

Route zum Start

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Icon Information
Icon Wetter
Icon Facebook
Icon Facebook