Logo Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V

Info-Hotline: (030) 655 75 50    


AAA

Schloss Köpenick

An der Mündung der Dahme in die Spree an der Altstadt von Berlin-Köpenick steht das barocke Wasserschloss der Hohenzollern (Brandenburgische Kurfürsten, dann auch Preußische Könige und deutsche Kaiser) aus dem 17. Jahrhundert. Heute ein Standort des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Museen zu Berlin.

Das einzige original erhaltene Barockschloss Berlins steht auf einer Insel, die schon den Slawen als Festungsort (7. Jh.) diente. Auf den Fundamenten einer späteren Burg und eines Renaissanceschlosses (16. Jh.) wurde das heutige Schloss 1680 bis 1690 nach Plänen der Architekten Rutger von Langerfeld und Arnold Nehring für den späteren Preußen-König Friedrich I. errichtet. Als einmalig nördlich der Alpen gilt die kunstvolle Stuckatur des italienischen Meisters Giovanni Caroveri. Die Schlosskirche ist zudem der erste protestantische Sakralbau der Mark Brandenburg.

Die Schlossanlage diente den Hohenzollern als Sommerresidenz und Jagdschloss. 1730 fand auf Weisung des Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm im Köpenicker Schloss ein Prozess gegen seinen Sohn, den späteren König Friedrich II. wegen Fahnenflucht statt. Friedrich wurde verurteilt und nur durch Intervention einflussreicher europäischer Adelshäuser vor dem Tod bewahrt. Sein Freund Katte wurde hingerichtet.

1749 bis 1782 war das Schloss Witwensitz der Prinzessin Henriette Marie, bevor es der Hofkartograph Schmettau 1804 erwarb. Er gestaltete den Schlosshof neu und ließ den heutigen englischen Landschaftspark anlegen. Schloss Köpenick diente später als Gefängnis und von 1851 bis 1926 als Standort des ersten preußischen Volksschullehrerseminars.

Seit den 60er Jahren des 20. Jh. beherbergt der Bau das Berliner Kunstgewerbemuseum (Ost). Nach einer Restaurierung durch die Stiftung Preußischer  Kulturbesitz ist Schloss Köpenick „Museum für Raumkunst“ der Staatlichen Museen zu Berlin mit wertvollen Exponaten aus Renaissance, Barock und Rokoko und ein Besuchermagnet in Berlin.

 


Öffnungszeiten Schloss Köpenick

Okt. – März: Do – So jeweils 11:00 bis 17:00 Uhr
Apr. – Sept: Di – So jeweils 11:00 bis 18:00 Uhr

weitere Informationen:
Kasse Schloss Köpenick
Tel. (030) 65 66 17 49

Eintrittspreise
6,00 Euro; ermäßigt 3,00 Euro

Führungen/Besucherdienste
besucherdienste@smb.spk-berlin.de; Hotline: (030) 266 42 42 42


Schlosskonzerte

Im Aurorasaal des Schlosses werden traditionell Klassik-Konzerte aufgeführt. Hier und in der Schlosskirche findet zudem die Konzertreihe Musik aus aller Welt statt. Infos und Tickets in der Touristinformation am Schlossplatz Tel.: (030) 655 75 50. Die Tickets für Klassik-Konzerte oder für Musik aus aller Welt können Sie hier buchen!


Verkehrsverbindungen

  • S-Bahn Linie 3 bis Köpenick und Tram 62 , 68 und Bus 165 bis Rathaus
  • S-Bahn Linie 47 bis Spindlersfeld und Tram 60, 61 und Bus 167 bis Schloßplatz oder Fußweg (10 Minuten)
  • S-Bahn Schöneweide und Bus 167 oder Tram 67 bis Rathaus

       Kunstgewerbemuseum im Schloss Köpenick, Schlossinsel, 12557 Berlin


Direktion und Postanschrift

Kunstgewerbemuseum
Staatliche Museen zu Berlin
Tiergartenstraße 6
10785 Berlin
Tel. (030) 266 29 02
Fax (030) 266 29 47

Zur Internetseite des Kunstgewerbemuseums


Icon Information
Icon Wetter
Icon Facebook