Logo Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V

Info-Hotline: (030) 655 75 50    


AAA

Shopping


Shopping ganz individuell in kleinen Boutiquen und liebevoll restaurierten Häusern mit langer Geschichte oder in modernen Einkaufszentren.


Altstadt Köpenick

Alt-Köpenick ist bekannt für seine einzigartige Insellage zwischen Spree und Dahme, für sein Barockschloss und für den legendären Hauptmann. Die abwechslungsreiche Geschichte Köpenicks spiegelt sich wider in den Bauten der Altstadt, die mit ihren mittelalterlichen Gassen, origineller Gastronomie und kleinen Läden zum Bummeln einlädt.

Ob man edle Ledersachen sucht oder seltenen Whisky, ob man eine Brille braucht oder ein besonderes Duftöl, hier wird man fündig. Die Palette reicht von Modeboutiquen, Friseursalons und Nagelstudio, Buch- und CD-Angeboten, Wolle und hochwertiger Bett- und Tischwäsche bis hin zu Antiquitäten.

Nach dem Einkauf kann man sich in einem Restaurant oder Café

erholen und den Blick aufs Wasser genießen. Ein Stopp auf der ArsVivendi oder im Waschhaus lohnt sich immer.

Mittwoch oder Samstag sollten Sie um 11:00 Uhr das Straßentheater-Spektakel des Hauptmanns von Köpenick und seiner Garde einplanen. Die Altstadt bildet das ganze Jahr über die Kulisse für größere und kleinere Events und Feste. Sehr beliebt ist der traditionsreiche „Köpenicker Sommer“ im Juni sowie die Kneipenmusikfeste, die im Frühjahr und Herbst stattfinden.

 

 

 


Einkaufstreff & Bummelspaß

Unweit der Köpenicker Altstadt lädt das Forum Köpenick, verkehrsgünstig an der S-Bahnstation gelegen, zu einem ausgiebigen Einkaufstrip ein. 1997 eröffnet, empfängt es seine Gäste mit einem Licht durchfluteten Foyer und einem interessanten Mix aus Läden und Gastronomie, der keine Wünsche offen lässt.

Mit seinen 40.000 qm Verkaufsfläche gehört das Forum zu den größten Einkaufszentren Berlins.

www.forum-koepenick.de


Das „Park Center Treptow“

Wer in Nähe des S-Bahnhofs Treptow gut einkaufen will, dem empfiehlt sich das Park Center Treptow.

Hier findet man auf zwei Etagen Supermärkte, zahlreiche Fachgeschäfte aller Art und ein verlockendes internationales Gastronomieangebot.

www.parkcentertreptow.de


Das „Zentrum Schöneweide“

2003 hat am S-Bahnhof Schöneweide ein neues Einkaufszentrum eröffnet. Auf 19.000 qm befinden sich auf zwei Ebenen über 50 Geschäfte, die Kunden anziehen. Im Parkhaus stehen 750 Stellplätze für die Besucher zur Verfügung. Weitere vier Etagen erheben sich über dem Haupteingangsbereich des Shopping-Centers. In diesem Turm sind Büros und Arztpraxen angesiedelt. Im nordwestlichen Bereich des Grundstücks vervollständigt ein separater Fachmarktkomplex das Zentrum Schöneweide.

www.zentrumschoeneweide.de


Die Bölschestraße in Friedrichshagen

Der Schriftsteller Wilhelm Bölsche (1861 – 1939), der mit anderen Schriftstellern den Friedrichshagener Dichterkreis gründete, ist Namensgeber der heutigen Straße, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts zur Einkaufs- und Flaniermeile entwickelte. Eingeschossige Kolonialhäuser, versteckte Cafés in grünen Innenhöfen und eine Vielzahl kleiner, aber feiner Geschäfte geben dieser Straße ein besonders liebenswürdiges Flair und laden zum Bummeln und Verweilen ein.
Das Restaurant und die Pension Mendau unmittelbar am Landschaftsschutzgebiet Erpetal bietet ebenfalls reizvolle Momente.
Die Berliner Bürgerbräu – älteste Berliner Brauerei – ist direkt am Müggelsee gelegen und die Restaurants Bräustübl mit Biergarten und Weiße Villa mit Seeterrasse laden zum gemütlichen Genießen ein.

http://www.friedrichshagen.net/touristisches/boelschestrasse.html

Icon Information
Icon Wetter
Icon Facebook