Logo Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V

Info-Hotline: (030) 65 48 43 48    


AAA

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Tourismusvereins Berlin Treptow-Köpenick e.V. (TTK)

1. Vermittlungsgegenstand

Der Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V. (TTK) vermittelt touristische Dienstleistungen. Der TTK erbringt mit seiner Tätigkeit keine eigenen Leistungen, er vermittelt diese vielmehr im Namen und für Rechnung anderer Unternehmen, der so genannten Leistungsträger (LT). Bei der Vermittlung von einzelnen Reiseleistungen oder einem Paket von Reiseleistungen tritt der TTK nicht als Reiseveranstalter, sondern im Verhältnis zu seinem Kunden nur als Geschäftsbesorger auf.

Der TTK bietet im Namen der LT über sein Reservierungssystem Zimmer an. Der Beherbergungsbetrieb (BHB) ist verpflichtet, die reservierten Zimmer für den gebuchten Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Der Gast ist verpflichtet, den vereinbarten Zimmerpreis für die Vertragsdauer zu entrichten. Der Gast zahlt das Entgelt für das/die von ihm gebuchte(n) Zimmer im gebuchten BHB. Eventuelle Ansprüche sind ausschließlich gegenüber dem BHB geltend zu machen. Für die Zimmervermittlung durch den TTK wird eine Vermittlungsgebühr vom BHB erhoben. Die gebuchten Zimmer werden vom BHB am Anreisetag grundsätzlich bis 18:00 Uhr freigehalten. Der Kunde ist verpflichtet, den BHB zu verständigen, wenn die Anreise voraussichtlich nach 18:00 Uhr erfolgen wird. Im Falle von garantierten Buchungen (An- oder Vorauszahlung bzw. Angabe einer Kreditkarte) werden die gebuchten Zimmer auch über 18:00 Uhr hinaus bis zur Anreise des Gastes freigehalten. Dasselbe gilt bei Buchungen, die erst am Anreisetag nach 18:00 Uhr erfolgen.

Der Gast kann jederzeit vor Reisebeginn durch Rücktrittserklärung gegenüber dem TTK vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Erfolgt der Rücktritt kurzfristig – ab zwei Tage vor Anreise – muss der Rücktritt vom Gast zusätzlich gegenüber dem BHB direkt erklärt werden.

Kostenlose Stornierungen sind grundsätzlich möglich, soweit diese bis spätestens einen Tag vor dem gebuchten Anreisetermin 18:00 Uhr schriftlich beim BHB eingehen. Wird eine Buchung am Anreisetag vom Gast storniert, ist der BHB berechtigt, vom Gast Schadenersatz in Höhe des vereinbarten Beherbergungspreises abzüglich ersparter Aufwendungen einzufordern. Die erhobenen Stornierungsgebühren belaufen sich auf 80% des Zimmerpreises für die erste Nacht. Es steht dem BHB frei, bei einer Buchung über mehrere Nächte weitergehenden Schadenersatz zu verlangen, wenn er den Nachweis erbringt, dass die durch die Stornierung freigewordenen Zimmer nicht anderweitig weitervermittelt werden konnten. Es bleibt dem Gast gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger entstanden ist als die Pauschale. Dies gilt auch im Fall von unangekündigtem Nichtanreisen (No-Show).

Für Gruppenbuchungen ab 8 Zimmer/ 16 Personen gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen des jeweiligen BHB.

2. Eintrittskarten

Bei Kartenangeboten erhält der Kunde eine Rechnung mit dem zu entrichtenden Rechnungsbetrag. Die Reservierung wird erst mit einem fristgemäßen Zahlungseingang wirksam. Das Risiko für Verzögerungen des Zahlungseingangs durch den Bank- oder Postweg trägt der Kunde. Sollte das Entgelt nicht fristgemäß eingehen, verfällt die Reservierung automatisch; der Kunde hat keinen Anspruch mehr auf die Eintrittskarten. Nach Zahlungseingang beim TTK erhält der Kunde entweder eine Buchungsbestätigung/ Voucher oder die Eintrittskarten selbst per Post zugesandt.

Bei Buchungsanfragen für Gruppen erhält der Kunde ein Angebot, das Gruppenkonditionen und Zahlungsziel ausweist.

Umtausch und Rückgabe sind ausgeschlossen.

3. Gästeführer

Der TTK vermittelt Gästeführer. Der Betrag für die gebuchte Leistung wird im Anschluss an die Leistungserbringung vom Kunden in bar an den Gästeführer oder nach Rechnungslegung an den TTK entrichtet. Ohne weitere Absprache beträgt die maximale Wartezeit des Gästeführers auf den Kunden 30 Minuten und wird von der Gesamtzeit der vereinbarten Leistung abgezogen. Bei Überschreitung der vorgesehenen Gruppengröße kann ein Zuschlag von 10,00 EUR pro Führung erhoben werden.

Stornierungsbedingungen für Gästeführerleistungen:

– bis 7. Werktage vor Leistungserbringung kostenfrei

– ab 6. Werktag bis 1. Werktag vor Leistungserbringung: 80 % der vereinbarten Leistung

– am Leistungstag bzw. bei Nichtinanspruchnahme: 100 % der vereinbarten Leistung.

Es bleibt dem Gast gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger entstanden ist als die Pauschale. Die Leistungen werden dem Kunden dementsprechend in Rechnung gestellt. Die Stornierung wird wirksam an dem Tag, an dem sie beim TTK eingeht. Die Beweispflicht liegt beim Kunden.

4. Busvermittlung und Vermittlung von Schiffscharter

Der TTK vermittelt Busse, Schiffe und andere Transportmittel. Es gelten die AGB des jeweiligen LTs.

5. Veranstaltungsorte und Restaurants

Der TTK vermittelt im Namen der LT Veranstaltungsorte und Restaurants. Es gelten die Geschäftsbedingungen des jeweiligen LTs.

6. Reiseveranstaltungen

Der Reisende kann bis zum Antritt der Reise zurücktreten. Er ist in diesem Fall verpflichtet, Zahlungen gemäß folgender Staffel zu leisten: ab 29 bis 22 Tage vor Fahrantritt wird eine Stornogebühr von 15%, ab 21 bis 15 Tage von 25%, ab 14 bis 7 Tage von 50% und vom 6. bis 1. Tag vor Fahrantritt von 80% des Reisepreises erhoben. Bei Nichtantritt der Reise sind 100% des Reisepreises zu zahlen. Bei Nichterscheinen am Abfahrtstag erfolgt keine Rückzahlung. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen kann der TTK bis 7 Tage vor geplantem Fahrtantritt die Reise absagen. Der Reisende wird telefonisch oder schriftlich informiert.

Es bleibt dem Gast gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger entstanden ist als die Pauschale. Der Reisende ist verpflichtet, Reisemängel unverzüglich anzuzeigen. Adressat ist der Reiseleiter oder der TTK (Alt-Köpenick 31-33, 12555 Berlin, Telefon: (030) 655 75 50/51,
Fax: (030) 651 45 98, E-Mail: touristinfo@tkt-berlin.de).

Gewährleistungsansprüche hat der Reisende innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter oder gegenüber TTK geltend zu machen. Der TTK weist auf die Möglichkeit hin, eine Reiserücktrittskostenversicherung oder eine Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Krankheit oder Unfall abzuschließen. Der TTK ist gerne bereit, solche Verträge zu vermitteln.

7. Sonstige Leistungen

Es gelten die Geschäftsbedingungen des jeweiligen LT.

8. Haftung

Die Haftung des TTK beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Rahmen von Reiseveranstaltungen ist die Haftung des TTK für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den 3-fachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit der Reiseveranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines LTs verantwortlich ist. Alle Gewährleistungsansprüche §§651d ff BGB verjähren in 1 Jahr nach dem Tag, an dem die Reise enden sollte.

9. Allgemeines

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der AGB hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB zur Folge.

Gerichtsstand ist Berlin.

Icon Information
Icon Wetter
Icon Facebook