Booking

Aktive Erholung wird in Treptow-Köpenick zu einem Erlebnis und die gastronomische Vielfalt zum Genuss. Kultur, Kunst, Wissenschaft und Weltkulturerbe bilden eine besondere Einheit. Veranstaltungen locken 365 Tage im Jahr.

Rundum buchbar
Schnell ein Hotelzimmer buchen, ein Ticket für die Abendveranstaltung kaufen und nachsehen, wo morgen das nächste Ruderboot zur Verfügung steht – Planen Sie Ihren Aufenthalt bequem von zu Hause aus oder unterwegs.

Wasser genießen

Treptow-Köpenick ist mit seinen Flüssen, sieben Seen und der Vielzahl  an Kanälen ein Paradies für Wasserfreunde.
Wer den Bezirk vom Wasser aus erleben und entdecken will, findet hier ein breites Freizeitangebot: Ruder-, Paddel-, Tret- und Segelboote, Flöße, Kutter und Motorboote.
Schiffstouren
Vom Wasser aus gewinnen Sie völlig neue Perspektiven auf die Hauptstadt! In der Saison fahren täglich Fahrgastschiffe in den grünen Stadtrand und in ins Zentrum. 

Wir vermitteln Schiffstouren mit der Stern & Kreisschiffahrt, der Reederei Riedel sowie der Reederei Kutzker.

EVENTS

Lust auf Rock, Jazz, Latino Rhythmen, Swing, World Musik, Pop? Genießen Sie in vielen Locations Live-Bands vielfältiger Stilrichtungen bei unseren traditionellen Kneipenfesten im Berliner Südosten.
Kneipenfest Köpenick 06.04.2019

Mitsingen, Tanzen, Entspannen – Live Musik in 11 Kneipen und Restaurants, beim 31. Köpenicker Kneipenfest kommt jeder auf seine Kosten. Vier Stunden von Location zu Location ziehen und Spaß haben.


 

Berlins beliebteste Radregion

Keine andere Region Berlins weist so viele Wald- und Grünflächen auf wie Treptow-Köpenick. Die zahlreichen Radwege entlang der Flüsse und Seen warten darauf erobert zu werden. Die Routen verbinden dabei die attraktivsten Sehenswürdigkeiten und gastronomischen Highlights des Bezirks.

INSIDER TIPP

Ob herausfordernde Anstiege oder ausgiebige Touren, mit dem E-Bike kommen Sie an jedes Ziel.

Erkunden Sie Berlins Outdoor-Region Nummer Eins mit dem E-Bike – ausleihbar in der Touristinformation Treptow-Köpenick am Schloßplatz.

Industriekultur

Am Anfang des 20.Jahrhunderts war die deutsche Hauptstadt auch die führende Industriestadt Europas. Zu ihrem Alleinstellungsmerkmal entwickelten sich die Elektrizitätswirtschaft und die Elektroindustrie. Die Versorgung der Stadt mit öffentlicher Infrastruktur wurde weltweit zum Vorbild. Die „Elektropolis Berlin“ galt schon vor dem Ersten Weltkrieg als Synonym für die moderne, vernetzte Stadt.
Elektropolis heute
Der Industriesalon in Köpenick-Oberschöneweide dokumentiert und präsentiert das bedeutende historische Erbe der Industrialisierung Berlins im 19. und 20. Jahrhundert und informiert über die Transformation einer der wichtigsten Industrielandschaften in Deutschland.
  • Ausstellung
  • Kunst
  • Events
  • Führungen

HAUPTMANN VON KÖPENICK

Nichts hat Köpenick so bekannt gemacht, wie die 
Köpenickiade, der legendäre Schelmenstreich des Schusters Voigt. Und auch heute lebt der Geist des "Hauptmanns von Köpenick" im und um den originalen Schauplatz des Rathauses weiter.
16.Oktober 1906
Wilhelm Voigt besorgte sich eine gebrauchte Uniform eines kaiserlichen Offiziers des Garderegiments und nahm am 16. Oktober 1906 eine Gruppe Soldaten der Berliner Garnison unter seinen Befehl. Er ließ das Rathaus von Köpenick besetzen, verhaftete den Bürgermeister, “konfiszierte” die Stadtkasse und verschwand damit. Die ganze Welt lachte...