LITTLE SHOP OF FLOWERS

RESERVIERUNG
1
Angebot auswählen
2
Kontaktdaten
3
Reservierung
Zurück zur Übersicht
Theaterdiscounter,04.04.201921:00 Uhr

LITTLE SHOP OF FLOWERS

NATURE TO GO – viel effektiver als ein Waldspaziergang! In einer Art Spa für Naturgenuss legt sich das Publikum in ein videoinstallatives Gewächshaus, wo Pflanzen und Menschen von ihrer friedlichen Rückorientierung an die Natur singen und erzählen. Zurückgelehnt kann man sich wildwüchsigen Traumreisen durch Kunst- und Naturphilosophien bis zur Erfahrung von Künstlichkeit und Neuerfindung der Natur hingeben.

Der LITTLE SHOP OF FLOWERS des diskurs-remixenden Theaterkollektivs copy & waste tarnt sich geschickt als solcher: Werden hier vielleicht unter der Ladentheke Lösungen für die drängendsten Probleme der urbanen Gegenwart gezüchtet? Wie umfassend ist die Transformierung unserer Lebensräume bereits fortgeschritten? Und was ist mit denen, die kulturell und ökonomisch abgehängt werden?

Die Sehnsucht der Städter nach einem ‘Zurück zur Natur‘ auf der einen, Pollenallergien und die Bedrohung durch den Klimawandel auf der anderen Seite – der Algorithmus des LITTLE SHOP OF FLOWERS berechnet Ihre individuelle Behandlungsmethode und macht sie im Kollektiv erfahrbar!

„Wie bestehendes Videomaterial mit Liveperformance verflochten wird, lässt einen staunend zurück. Die Bilder visualisieren eine anregende Textcollage zu Mensch und Natur […] Eine wundervolle Inszenierung.“ mephisto 97.6

„Der Mensch, der zwar Natur will, aber eben in der Stadt wohnt. Von der Antike bis zu Karl Lagerfeld reichen die Texte […] ein Strom der grüngeblätterten Gedanken zwischen Naturgeschichte und Natur der Geschichte, zwischen arabischen Gärten und Urban Gardening, zwischen Faust, Stirner und Dante. […] Insgesamt ist es copy & waste und dem Schauspiel Leipzig gelungen, historische, literarische und zeitgenössisch-politische Ebenen miteinander […] zu verweben.“ Theater heute

MIT Alina Heipe / Andreas Herrmann / Max Hubacher / Steffen Klewar / Kriton Klingler-Ioannides / Laura Landergott / Annett Sawallisch / Brian Völkner KONZEPT Silke Bauer / Roman Hagenbrock / Steffen Klewar REGIE Steffen Klewar AUSSTATTUNG Silke Bauer VIDEO Roman Hagenbrock MUSIK Laura Landergott / Kriton Klingler-Ioannides TECHNIK Fritz Brückner REGIEASSISTENZ Antonia Sterken DRAMATURGIE Katja Herlemann PRODUKTIONSLEITUNG ehrliche arbeit – freies Kulturbüro KOPRODUKTION im Rahmen des Projekts “Ceci n’est pas un HYPE“ von copy & waste mit dem Schauspiel Leipzig GEFÖRDERT im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes

copy & waste entwirft seit 2007 intermediale Theaterabende und Performances, in denen es vornehmlich um die Veränderung der Städte im 21. Jahrhundert geht – und um die immer diffusere Grenze zwischen Fakten und Fiktion. Das Team besteht in wechselnden Konstellationen aus Expert*innen für Schauspiel, Videokunst, Musik, Regie, Szenographie, Dramaturgie, Text und Wissenschaft. Über 30 Premieren wurden bisher gefeiert – am Schauspiel Leipzig, Maxim Gorki, HAU, Theater Chemnitz und Oberhausen, Steirischer Herbst, Favoriten, Ringlokschuppen, Ballhaus Ost, Sophiensaele, English Theatre u.v.a. 2018 wurden sie mit dem George Tabori Preis ausgezeichnet.
www.copyandwaste.de
WANN
VON
BIS
WO
Theaterdiscounter
PREIS
JETZT BUCHEN