Rétrospective in 18 dances (F 2019) - Premiere / Sprache kein Problem - Im Anschluss: Artist Talk mit Jérôme Bel und Annemie Vanackere

RESERVIERUNG
1
Angebot auswählen
2
Kontaktdaten
3
Reservierung
Zurück zur Übersicht
HAU1,20.03.201920:00 Uhr

Rétrospective in 18 dances (F 2019) - Premiere / Sprache kein Problem - Im Anschluss: Artist Talk mit Jérôme Bel und Annemie Vanackere

Für sein 20. – und wie er sich bei jeder neuen Arbeit gerne vorstellt letztes – Stück hat sich Jérôme Bel auf das Videoarchiv seiner Inszenierungen der letzten 25 Jahre gestürzt. Entstanden ist eine filmische Retrospektive in Koproduktion mit dem HAU Hebbel am Ufer. In chronologischer Folge stellt der französische Choreograf die für ihn heute wichtigsten Szenen einander gegenüber. Diese neue Konstruktion – oder Dramaturgie – konzentriert sich auf die für sein Werk besonders wichtige Verbindung von Tanz und Politik.

For his 20th and possibly final piece – as he always likes imagining that each new show will be the last – Jérôme Bel plunged into the video archives of shows which he created in the last 25 years. The filmic retrospective, a co-production with HAU, juxtaposes in chronological order the most significant scenes for the choreographer today. This new construction – or dramaturgy – focuses on the, for Bel, crucial link between dance and politics.
WANN
VON
BIS
WO
HAU1
PREIS
JETZT BUCHEN