Und des Lebens Rätsel bleibt.

RESERVIERUNG
1
Angebot auswählen
2
Kontaktdaten
3
Reservierung
Zurück zur Übersicht
Theater im Palais Berlin,06.04.201919:30 Uhr

Und des Lebens Rätsel bleibt.

Aus der Reihe "Fontane NachLESEN"

Buch und Regie: Barbara Abend
Komposition: Henry Krtschil
Szenische Lesung mit: Gabriele Streichhahn, Jens-Uwe Bogadtke, Carl Martin Spengler und Ute Falkenau (p)

Fontane ist ein großer, unnachahmlicher Geschichtenerzähler: filigran genau, sinnlich und unsentimental. Epische Werke haben den Vorzug, die Geschichten um ihre Helden äußerst vielschichtig zu erzählen. Das macht den Reiz aus, sie für das Theater zu gewinnen.


Fontanes poetischer Lebenslauf, wie die Inszenierung im Untertitel genannt wird, vereint vier Texte Fontanes, die in den unterschiedlichen Lebenssituationen und Lebensaltern von ihm geschrieben wurden. Einen tut sie die Konstellation der Beziehungen: meist konkurrieren zwei Männer um eine, oft geheimnisvolle Frau. Stets mit dramatischen Folgen.

UND DES LEBENS RÄTSEL BLEIBT, in der Regie von Barbara Abend, erlebte in der Besetzung Streichhahn, Spengler, Krtschil (p) 13 Spielzeiten und 64 Vorstellungen.
In der Reihe "Fontane NachLESEN" stellen wir Ihnen im laufenden Fontane-Jubiläumsjahr unsere Bühnenadaptionen erneut als szenische Lesungen vor.
WANN
VON
BIS
WO
Theater im Palais Berlin
PREIS
JETZT BUCHEN