Der Preis wurde vom Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick.

Auszeichnung der Region Treptow-Köpenick

Dass der Anspruch in den Qualitätstourismus Früchte trägt zeigt sich auch in dem Gewinner des Tourismus-Awards 2017: Das Pentahotel Köpenick, direkt am Schloss und an der Dahme gelegen, erfreut sich Dank einem nachhaltigen Konzept seit Jahren wachsender Besucherzahlen, 38 Prozent davon sind internationale Gäste. Sie sind nicht nur Gastgeber namhafter Persönlichkeiten und Prominenz aus dem Showgeschäft, sondern auch eine gern gesehene Adresse bei den Köpenickern für ein gutes Abendessen um die Ecke.
Überreicht wurde die Trophäe durch Herrn Kieker in dem er darauf verwies, darin auch einen Auftrag für andere Touristiker zu sehen.
Im Jahr 2018 wurde der Preis durch Bettina Quäschning, Bezirkskoordinatorin von VisitBerlin überreicht. In ihrer Laudatio würdigte sie besonders die Arbeit von Susanne Reumschüssel. Der Industriesalon Schöneweide hat sich die Aufgabe gestellt, die bedeutende Industriekultur von Schöneweide vor Ort sichtbar zu machen, touristisch zu erschließen und den Standort damit langfristig zu stärken. Durch die Arbeit von Reumschüssel und ihrem Team wird Elektropolis wiederbelebt. Auch Mathis Richter ist mit dem diesjährigen Preisträger hochzufrieden: „Die Arbeit im Industriesalon ist seit langer Zeit für die touristische Entwicklung im Bezirk von großer Wichtigkeit und stellt ein Alleinstellungsmerkmal für ganz Berlin da.“

Unsere Gewinner des Tourismus-Awards

Gewinner 2016

Mutter Lustig

mehr erfahren
Gewinner 2017

Pentahotel Köpenick

mehr erfahren
Gewinner 2018

Industriesalon Schöneweide

mehr erfahren